Herzlich Willkommen auf dem Argenhof!

Eine Arche an der Argen

Umschlungen von der Argen, einem Wildwasserfluss von einmaliger Schönheit, bietet der 7,5 Hektar große Argenhof, ein ehemaliges Reemtsma-Gestüt, mit seinen Stallungen, seinen für das Allgäu typischen sanften Hügeln und Wiesen Heimat, Schutz und Geborgenheit für über 170 kleine und große Tiere.
Die Tiere brauchen Ihre Hilfe!

Der Argenhof als gemeinnütziger Verein, finanziert sich nahezu vollständig aus privaten Spenden. Der Unterhalt der Tiere benötigt jeden Monat hohe Summen für Futter, Tierarzt, Löhne usw, um allen Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Wir sind dabei ganz besonders auf regelmäßige Unterstützung angewiesen.

Der Argenhof in Zahlen

Tiere Leben bei uns

Mitarbeiter &
Ehrenamtliche Helfer und Unterstützer

KG futter benötigen unsere Tiere Täglich
Wer sind wir und was machen wir?

Wir retten diejenigen,
die nirgendwo eine Chance bekommen
und bieten Tieren ein neues Zuhause!

Der Argenhof bietet Heimat, Schutz und Geborgenheit für über 170 kleine und große Tiere. Der Schwerpunkt des Argenhofs liegt auf der Wiedereingliederung von “verhaltensauffälligen Hunden und Pferden” und von Tieren, die sonst nirgendwo eine Chance erhalten.

Der Argenhof ist ein ca. 7,5 ha großes Anwesen, eng umschlungen vom Wildwasserfluss „Argen“, auf der Gemarkung der Stadt Wangen, mit Hauptgebäude, Verwaltung, Schulungs-raum, großer Vielseitigkeitshalle, Stallungen und vielen Freilaufanlagen, Beschäftigungsplätzen und Koppeln.

Hier mehr über den Argenhof erfahren
Für wen machen wir das?

Wir sind die Argenhof-Tiere!

Unsere Tiere leben in elf Gruppen mit ihren Artgenossen. In der Reihenfolge ihrer Anzahl pflegen wir: Pferde – Hunde – Schafe – Katzen – Lamas – Schweine – Ziegen – Esel – Ponys – Gänse und Rinder. Es sind die Tiere aus unserer Heimat, unserer Kulturgemeinschaft (bis auf die zwischenzeitlich ebenfalls heimischen Lamas), bei denen wir uns auskennen. Zurzeit sind es insgesamt 174 Tiere; dies schwankt natürlich ständig, soll aber stets unter 200 Tieren gehalten werden.

Hunde

Der Argenhof hat eine Platzkapazität für 40 Hunde. Vor allem verhaltensauffällige Hunde, die sonst nirgendwo mehr eine Chance erhalten, werden auf dem Argenhof aufgenommen. Aber auch
Welpen, die ihre Mütter verloren haben, werden mit der Flasche groß gezogen. Vom Sicherheitsbereich, bis zum großzügigen runden Hundehaus und der vielseitigen Gruppenhaltung ist alles nach persönlichen Bedürfnissen ausgerichtet.

Pferde

41 Pferde unterschiedlichster Rassen leben derzeit auf dem Argenhof. Sie sind im Alter von 5 bis 38 Jahren. Die Pferde werden in Gruppen in unterschiedlichen Stallanlagen mit täglichem Koppel/Weidegang, je nach individuellem Bedürfnis, gehalten.

Katzen

17 Katzen leben frei auf dem Argenhofgelände und haben Zugang zu allen Verwaltungs- und Stallgebäuden. Zudem haben wir ein Eingliederungsgehege für Neuankömmlinge. Die Katzen haben uneinge-schränkte Kontaktmöglichkeiten zu Menschen.

Lamas


In den Urlaub gefahren und die Lamas ohne Versorgung alleine gelassen, eingepfercht zwischen Pferden mit gebrochenem Bein und viele anderen Geschichten könnten unsere Lamas erzählen. Auf dem Argenhof leben sie in Offenstallanlagen mit angrenzenden Koppeln, die auch Hügel beinhalten, denn Lamas schlafen unendlich gerne darauf. Sie lieben Heu mit vielen Blüten und das tägliche Kamelidenfutter.

Schweine

In Offenstallanlagen und Freiläufen leben derzeit 14 Schweine unterschiedlichster Rassen auf dem Argenhof. Für die Wildschweine wird momentan ein ca 6000qm großes Gehege mit Wald und Suhlen gebaut. Die Minipigs haben zudem Zugang in das Wohngebäude.

Ziegen

10 Ziegen mit den unterschiedlichsten Schicksalsgeschichten leben im Alter von 3 Monaten bis 15 Jahren auf dem Argenhof. Sie leben in ihrem eingezäunten Gelände mit Kletter- und Beschäftigungs- Möglichkeiten und können sich auch frei auf dem Hof bewegen.

Esel

Momentan leben 8 Esel und 2 Mulis im Alter zwischen 4 und 36 Jahren auf dem Argenhof. Sie leben in zwei Gruppen in Offenstallanlagen mit artgerechtem Weidegang.

Ponys

Die Argenhof-Ponys leben in einer Offenstallanlage mit weiterem Schatten- und befestigtem Fütterungsbereich. Das älteste Pony ist 48 Jahre alt und noch top fit. Weidegang und Beschäftigungsmöglichkeiten, sowie Fellpflege gehören zum täglichen Ablauf und Wohlbefinden dazu.

Rinder

5 Rinder leben auf dem Argenhof. Unser ältester Ochse ist 25 Jahre alt. Sie kommen aus katastrophalen Transportbedingungen, aus schlechten Haltungen oder von anderen Organisationen. Symbolisch stehen sie für eine unglaubliche Anzahl an Tieren, die für den Menschen oft nur Ware bedeuten.

Schafe


22 Schafe leben momentan in zwei Offenstallanlagen auf dem Argenhof. Unsere ältesten Schafe sind zwischen 21 und 26 Jahre alt. Sie sind im Sommer täglich auf den Weiden und erhalten altersgerechtes Sonderfutter.
Unsere Flaschenkinder gehen auch gerne auf Spaziergänge mit.

Gänse, Enten & Hühner

Zur Zeit leben insgesamt 11 Gänse auf dem Argenhof. Vom 17 jährigen Höckerganter bis zu 1 jährigen Hausgänsen findet man die unterschiedlichen Gruppen entweder beim Baden in der Argen oder in den Anlagen mit Badeteichen. Die meisten Gänse leben völlig frei auf dem Hof und gehen nur nachts in den sicheren Stall. Die Enten und Hühner leben auf dem Argenhof in umzäunten Anlagen und auch frei auf dem gesamten Hof, so wie es individuell für das einzelne Tier möglich und am besten ist. Nachts haben sie einen abgesicherten Stall, zu dem sie auch tagsüber jederzeit Zugang haben.

Unser Team

Der Verein Lebenswürde für Tiere e.V.
besteht aus Mitgliedern und Fördermitgliedern. Es sind aktuell 14 fest angestellte Mitarbeiter, zwei Auszubildende und über 50 aktive Ehrenamtliche, zu denen auch der Vereinsvorstand gehört.
Hier finden sie unsere Vereinssatzung. Der Verein Lebenswürde für Tiere e.V.
besteht aus Mitgliedern und Fördermitgliedern.

Christiane Rohn

1. Vorsitzende

Inhaberin/internationales Schulungszenrum Dogsense, Stellv. Bereitschaftsleiterin DRK Rettungshundestaffel Wangen

Klaus Schuhmacher

2. Vorsitzender

Polizeihauptkommissar & Diensthundeführer, Bereitschaftsleiter DRK Rettungshundestaffel Wangen, DRK Rettungshundeprüfer

Heike Steeb

Kassiererin

Daniela Waigel

Schriftführerin

Schulleiterin EVENTA

Carmen Weise

juristische Fachangestellte

Tierheim-Leitung, ausgebildete Hundetrainerin mit Schwerpunkt Verhaltensauffälligkeiten, Mensch-Hund-Beziehung und Intelligenz & Konzentrationsförderung

Andrea Stern

Heilpädagogin

DRK Rettungshunde Prüferin und ausgebildete Dogsense- Hundetrainerin mit Schwerpunkt Verhaltensauffälligkeiten & Aggressionsproblemen

Maria Simon

Verwaltung

Maria ist auf dem Argenhof verantwortlich für die Verwaltung, Führungen und für unsere Praktikanten/ Ehrenamtlichen. Sie versorgt täglich die Katzen und gefiederten Mitbewohner des Argenhofs

Maria Pinto

Ausgebildete Tierpflegerin Schwerpunkt Tierheim

Maria ist mit vielen Tieren auf dem Argenhof befreundet und kümmert sich rührend um sie. Sie ist verantwortlich für alle Hundebereiche, Schweine & Geflügel

Lisa Marie Renzler

Tiermedizinische Fachangestellte

Lisa Marie kennt sich extrem gut mit Pferden und Wiederkäuern aus und ist verantwortlich für den Großtierbereich

Florian Behr

Tierpflegehelfer

Florian ist seit dem Jahr 2010 fest auf dem Argenhof angestellt und kümmert sich hauptsächlich um die Pferde und Esel, aber auch Lamas und Schafe

Anna Heckmann

 Pferdewirtin

IHK zertifizierte Lehrausbilderin

Michaela Sandner

Auszubildende

Thomas Diener

Tierpflegehelfer Großtiere

Thomas ist Bereichsleiter bei den Großtieren und zudem zuständig für viele Baumaßnahmen.

Volker Kiefer

Tierpflegehelfer Hunde

Volker ist für die Argenhofhunde, insbesondere im runden Hundehaus da. Er achtet auf die Sauberkeit in den Bereichen und auf genügend Auslauf in den Freilaufanlagen.

Blog

Neues vom Argenhof!

In unserem Blog halten wir Sie auf dem laufenden, was bei den Tieren und uns passiert. Lesen Sie rein!

20 Jahre Argenhof!

Wir sagen Danke! 20 Jahre Gnadenhof Lebenswürde für Tiere e.V. Seit 1999 besteht der gemeinnützige und besonders förderungswürdige Verein, der den Argenhof vollumfänglich trägt. 178 Tiere leben auf dem Argenhof,[…]

Read more

Die Geschichte von Fay

Fay wurde, als ihre Besitzerin aus dem Haus auszog, einfach dort zurückgelassen. Sie konnte nur noch im Keller Unterschlupf finden und wurde von den Nachbarn gefüttert. hier weiterlesen…

Read more

Sie möchten wissen, wie Sie uns untersützen können?